Operative und Visuelle Inspektion / Wartung

 

Operative Inspektion:

Hierbei handelt es sich um eine detailliertere Inspektion zur Überprüfung der Betriebssicherheit und der Stabilität der Spielgeräte. Es sollte besonders auf Funktion und Festigkeit von Geräteteilen, Verschleiß und sonstige Gefahrenquellen geachtet werden. 

Die operativen Kontrollgänge sollten nach Bedarf alle 1-3 Monate durch geschultes Personal durchgeführt werden.

 

Visuelle Routine-Inspektion:

Diese dient der Erkennung offensichtlicher Gefahrenquellen, die sich als Folge von Vandalismus, Benutzung oder Witterungseinflüssen ergeben können, z.B. können diese in Form von zerbrochenen Teilen, Glassplittern und ähnlichen in Erscheinung treten.

Es wird empfohlen, diese Kontrollgänge wöchentlich oder bei stark beanspruchten sowie Vandalismus gefährdeten Spielplätzen sogar täglich durchzuführen.

 

Hinweis: Beispiele für die visuelle und operative Inspektion sind Sauberkeit, Bodenfreiheit, Beschaffenheit der Fallschutzfläche, freiliegende Fundamente, splittrige Geräteteile, scharfe Kanten, fehlende Teile, übermäßiger Verschleiß (besonders von beweglichen Teilen) und die Standfestigkeit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© safe and fair play / MH-Spielplatzsicherheit